Typotypen

2010
Gesichtgedichte und Gedichtgesichter

Typotypen erzählt eine Geschichte vom Wunsch jemand anderes zu sein – ein Szenegirl aus den 90 ern oder der Sohn von Hundertwasser, der bequem von den Postkarten seines Vaters leben kann. Die Vorstellung als perfider Türsteher im Bioladen zu arbeiten oder als verbaler Triebtäter sein Unwesen zu treiben. Nur nicht als trauriger Clown in seiner eigenen Geschichte enden. Aus Buchstaben und Zeichen der schlichten und klaren Myriad Pro kreierte ich zwanzig Gesichter, denen Holger Schmalfuß mit humorvollen Gedichten eine Kurzbiografie verpasste.

tt0